Skip to main content

News

Die Feuerwehrolympiade 2017 in Villach ist Geschichte

Aus unserer Sicht ging eine erfolgreiche Olympiade mit dem gestrigen Empfang aller oberösterreichischen Gruppen in St. Martin im Mühlkreis zu Ende.

Mit einer Bronzemedaille und 4 „Blechernen“ 4. Plätzen kann unsere Gruppe stolz und zufrieden mit den gezeigten Leistungen sein. Am ersten Wettkampftag beim 100m Hindernislauf waren die Leistungen eher durchwachsen, trotzdem konnte noch der 4. Rang hinter 2x Tschechien und Deutschland erreicht werden. Am nächsten Tag reichte es dann endlich zur ersten Teammedaille bei einer Olympiade seit dem Sieg in Varazdin 2005. Anfangs waren wir noch enttäuscht, da wir uns die Goldmedaille vorgenommen hatten, später überwog die Freude und es wurde mit den ca. 200 mitgereisten Frankenburger Fans im Stadion gefeiert.

Am Freitag ging die 4x100m Staffel über die Bühne. Wieder reichte es nur für den 4. Platz. Das Hakenleitersteigen stand am Samstag in der Altstadt von Villach am Programm. Wir gingen mit eher niedrigen Erwartungen ins Rennen, da die beiden Trainings nicht nach Wunsch verliefen. Die Freude war groß als alle unsere Läufer ihre Leistungen am Tag X abrufen konnten und sich sogar Thomas Mairinger an seinem Geburtstag mit neuem Österreichrekord von 14,59 sec. für das Finale der besten 4 qualifizierte! Im Finallauf reichte es dann nur um 1/100 Sekunde nicht für die erste Einzelmedaille seit Christian Huber bei der Olympiade 2009 in Ostrava. Die Freude war dennoch riesengroß.

Nebenbei wurde auch der Österreichrekord im Zweikampf von Thomas Mairinger (beste Zeiten von Hakenleitersteigen und 100m Hindernislauf addiert) verbessert.

Diese Olympiade war ein unvergessliches Erlebnis für unser Team, es wurde viel gelacht, geweint und viele neue nationale und internationale Freundschaften geschlossen. Im September folgt die professionelle Feuerwehrsport WM in Izmir bei denen wir nur eine Delegation (ohne Wettkampfteilnahme) stellen werden.

Gratulation generell an alle österreichischen Gruppen die unser Land perfekt vertraten!

Großer Dank an das Team rund um die Sportler, die immer für perfekte Bedingungen sorgen, damit sich die Teilnehmer voll auf die Wettkämpfe konzentrieren können.

Hier der Link zur perfekten Zusammenfassung der Olympiade von ServusTV: https://www.servustv.com/at/Medien/Villach-brennt-die-Weltmeisterschaft-der-Feuerwehren2

Link zu den Fotos unserer Gruppe:http://www.feuerwehrsport.at/index.php?id=116

© Fotos, Videos: David Lohninger, Österreichischer Bundesfeuerwehrverband, August Thalhammer, Villach On Fire, Hermann Kollinger